glutenfrei leben.essen.wohlfühlen.

#Zucchinisonntag 1st: Zucchini-Brownie

Langsam beginnt sie. Die Zucchinizeit. In allen Gärten wachsen und gedeihen sie und sind super beliebt bei den „Kleinbauern“. So auch bei Freunden von uns, welche so gütig waren und uns einige davon abgegeben habe. Ernte teilen, ist doch das schönste Teilen. 

Damit es euch jedoch die nächsten Wochen nicht so eintönig wird und es nur noch Postings über Zucchini gibt, gibt es im August (und am letzten Sonntag im Juli) den #Zucchinisonntag. Diesen und die folgenden 4 Sonntage gibt es daher die unterschiedlichsten Rezepte mit Zucchini.

Beginnen möchte ich mit etwas Süßem. Einem leckeren Brownie aus 1 Zucchini, 4 EL Butter, 1 EL Kokosöl (alternativ auch Rapsöl), 1 Ei, 75 g weißen und 75 g braunen Zucker, 1/2 Vanilleschote, 150 g gemahlene Mandeln, 40 g Backkakao, 2 Prisen Salz und 50 g dunkle Kuvertüre. Des Weiteren braucht ihr eine Backform* in der Größe von ca. 20 x 20 cm.

Den Backofen solltet ihr vor Beginn auf 200 °C Ober-/Unterhitz vorheizen.

Die Zucchini schneit ihr zu Beginn in kleine Stücke und mixt sie zu einem geschmeidigen Püree. Solltet ihr keinen Mixer haben, könnt ihr sie auch mit einer feinen Reibe raspeln. Achtete jedoch darauf, dass es nicht zu fein wird. Sonst habt ihr nur noch Brühe.

Das Kokosöl schmelzt ihr gemeinsam mit der Butter und vermischt das Fett nun mit dem Zucchinipüree, Ei, Zucker und dem Mark aus einer halben Vanilleschote.

Die gemahlenen Mandeln vermengt ihr mit Backpulver, Salz und Backkako. Das Ganze hebt ihr dann unter die Zucchinimasse, so dass gerade so ein Teig entsteht. Die Schokolade brecht ihr in kleine Stücke. Eine Hälfte hebt ihr unter den Teig.

Den Teig füllt ihr in eine 20 x 20 cm große Backform. Darauf verteilt ihr nun die zweite Hälfte der Schokoladenstücke.

Im heißen Ofen backt ihr den Kuchen nun für ca. 40 Minuten. Danach sollte er mindestens 30 Minuten auskühlen, anschließend geschnitten werden und nochmals weitere 30 Minuten kühl gestellt werden.

PS: Wer gern ein paar Kalorien einsparen möchte, kann den Zucker durch Xylit* ersetzten.

Zucchinie-Brownie

30. Juli 2017
: 9 große Stücke
: 30 min
: 40 min
: 1 hr 10 min
: Einfach

Von:

Zutaten
  • 1 Zucchini
  • 4 EL Butter
  • 1 EL Kokos- oder Rapsöl
  • 2 Eier
  • 75 g weißer Zucker
  • 75 g brauner Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Backkakao
  • 2 Prisen Salz
  • 50 dunkle Kuvertüre
Zubereitung
  • Step 1 Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Step 2 Die Zucchini zu einem geschmeidigen Püree mixen oder über eine feine Reibe raspeln.
  • Step 3 Die Butter und das Kokosöl schmelzen und gemeinsam mit den Eiern, dem Zucker und der Vanille zu dem Zucchinipüree geben und verrühren.
  • Step 4 Die gemahlenen Mandeln mit dem Salz und dem Kakao vermengen. Alles zu der Zucchinimasse geben und gerade so zu einem Teig verrühren.
  • Step 5 Die Schokolade in kleine Stücke brechen. Eine hälfte unter den Teig mengen.
  • Step 6 Den Teig in eine 20 x 20 cm große Backform geben und die restliche Schokolade darüber geben.
  • Step 7 Den Kuchen ca. 40 Minuten backen. Danach min. 30 Minuten abkühlen lassen, schneiden und min. weitere 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*